Riesen Auswahl an Produkten
Schneller Versand
Kundensupport Mo-Fr
Kostenlose Hotline +43 / (0) 3127 / 2570 50
 

MONTIS NADEL 60+20, Trekking Rucksack - Tasche, 80L

87,99 € statt 159,99 € 1 (45% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferfrist: ca. 3 Werktage

Überblick: 75cm hoch, 34cm breit 80 Liter Obermaterial PE, innenseitig... mehr

Überblick:

  • 75cm hoch, 34cm breit
  • 80 Liter
  • Obermaterial PE, innenseitig laminiert
  • ca. 2300 Gramm
  • Regenschutzhaube - Transportschutzhülle integriert
  • Tragtasche
  • Frontöffnung
  • wahlweise orthopädische Wirbelsäulenentlastung dank DBS
  • vorgeformter Mehrzonen-Beckengurt
  • zahlreiche Gurte und Taschen
  • Topseller

Features:

Trekking-Touren-Rucksackmodell mit Taschenfunktion • Rückensystem DBS als eine Weiterentwicklung der "ORTHOPEDIC WEIGHTLESS BACKBONE CONSTRUCTION" - wahlweise selbsteinstellend für alle Körpergrößen und über Aluschienen versteift und aufgehängt oder komplett fix arretiert • breites Trägermaterial • vorgeformter Beckengurt • mehrfache Taschen, Gurten und Verstaumöglichkeiten • Obermaterial 450D Ripstop PE • eingefasste Nähte im Innenraum • integrierte Regenschutzhaube auch als Transportschutzhülle nutzbar • Frontöffnung wie bei einer Tasche • Taschen - Tragegriffe • Antitrans-Auflagekissen, schweißabsorbierend, 4cm dick

Details:

  • Trägersystem: DBS (Dual Back System) mit integrierter ORTHOPEDIC WEIGHTLESS BACKBONE CONSTRUCTION, gleitend oder fixiert, Gleitschienen aus Alu, großes Steißbeinkissen, ergonomisch vorgeformter Mehrzonen-Beckenträger, Höhenverstellung für Brustgurt (damenfreundlich). Alle Träger einstellbar!
  • Hinterlüftung: System DBS
  • Taschen / Einteilung: 2 große Seitentaschen, 1 Kopftasche, 1 Kopftaschennetz innenseitig, Bodenfach mit Zwischenboden (separat zu öffnen), Bodentasche mit Regenschutzhaube, langes Rückwand-Innenfach, Frontöffnung, Dokumententasche, 2 Außentaschen
  • Material: 450D Ripstop PE
  • Riemen: 4 Seitenriemen, 2 Bodenösen, 2 Bodenriemen, Hypalon-Einsätze, 2 Frontgriff, 2 Taschentragegriffe, 2 Stockhalter
  • Besonderheiten / Sonstiges: Innennähte eingefasst, Regenschutzhaube/Transportschutz, Frontöffnung, DBS, Taschenfunktion
  • Bemessungen: H ca. 75 / B 34 / T 30, Gewicht 2300g
  • Farbgebung / Design: Kombination aus Orangetönen und Grau, Boden und Rücken schwarz, Riemen grau und schwarz
Farbe: rot, orange
Volumen: 70-90l
Weiterführende Links zu "MONTIS NADEL 60+20, Trekking Rucksack - Tasche, 80L"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "MONTIS NADEL 60+20, Trekking Rucksack - Tasche, 80L"
26.08.2018

Super Rucksack!

ch habe mir diesen Rucksack für eine zukünftige Tour gekauft.
Konnte ihn deshalb noch nicht ausprobieren.
Der Rucksack macht allerdings einen sehr guten Eindruck und bietet viel Stauraum.

Mein Freund hat sich den gleichen eine Nummer größer gekauft und benutzt diesen auch als Kofferersatz und ist sehr zufrieden.

Er scheint gut anzuliegen und man kann ihn auf seine individuelle Größe einstellen.
Sehr praktisch ist die Frontöffnung, sodass man auch an die unteren Sachen sehr gut ran kommt.
Für den Preis ist der Rucksack echt top!

07.11.2017

Montis Nadel 60+20

Wir haben uns den Rucksack letztes Jahr für eine 4 wöchige Rucksacktour durch Thailand gekauft. Mit der Qualität sind wir sehr zufrieden, ebenso wie mit dem Tragekomfort. Leider ist bei einem unserer zwei Rucksäcke eine Naht am Deckel gerissen. Da dies jedoch absolut keinen Einfluss auf die Funktion des Rucksacks hat und auch optisch nicht auffällt, muss ich dafür keinen Stern abziehen. Positiv hervorzuheben ist auch, dass sich der Rucksack ähnlich wie eine Sporttasche von vorne öffnen lässt. So muss man um z.b. an etwas tiefer gelegene Klamotten zu kommen nicht alles von oben komplett ausräumen. Dass der Rucksack eine eingebaute Regenschutzhülle hat, hat uns auch sehr gut gefallen, auch wenn wir diese zum Glück nicht benutzen mussten. Also alles in allem sind wir sehr zufrieden und benutzen den Rucksack auch bei unserer nächsten Backpacking Tour.

20.03.2016

Ganz ok, als Koffer Alternative

Viel Stauraum, wirkt zwar schnell vollgestopft, kann sich aber sehr weit dehnen! :)
Material hatte mich auf den ersten Blick nicht überzeugt, im Gebrauch dann aber schon, hält mehr aus als man es zumutet, robust.
Tragekomfort ist nicht gegeben, für Reisen als Alternative zum Koffer geeignet, würde damit aber niemals in die Wildniss oder zum Wandern gehen. 17 Kilo Last gehabt, paar Stunden auszuhalten, dann wirds anstrengend und schmerzhaft.

10.02.2015

Direkter Vergleich zum High Peak Sherpa 65L

Nachdem mich mein eigentlich ziemlich heiss geliebter Sherpa bei der ersten etwas härteren Tour mit höherem Gewicht leider bereits nach 5 Tagen im Stich ließ, (die Polsterung eines Schulterriemens hat sich unwiderruflich verdünnisiert, was zu unerträglichen Schmerzen ebendort führte) musste eine Alternative her.
Seit die Nadel bei mir angekommen ist, komme ich aus dem Fragen garnicht mehr heraus, wie ich die 5 Tage Wanderung überhaupt mit dem Sherpa überleben konnte!

Wichtigster Punkt für mich nach meiner Vor-Erfahrung natürlich:

Die Polsterung:
Deutlich(!!!) ausgeprägter und nachgiebiger! Vor allem der Beckengurt kommt mir persönlich vor wie ein wolkenweicher Traum.
Ob sie schlussendlich auch langlebiger ist als die des High Peak muss sich noch zeigen, doch bin ich guter Dinge, da hier durch reines betasten davon auszugehen ist, dass definitiv ein anderes Material verwendet wurde.

Schnallen und Gurte:
Robuster wirkende Gurte -> die Verstellung dieser geht schwerläufiger vonstatten was als vollkommen positiv zu verzeichnen ist, da sie dadurch einmal getätigte Einstellung nicht so schnell wieder von allein verstellen.
Die Schnallen wirken haptisch stabiler und sicherer schliessend, was durch ein satteres "Klick" - Geräusch untermauert wird.

Stauraum:
Ähnlich verwaltet wie beim High Peak, abzusehen von der Genialität der Frontöffnung.
Der Reissverschluss ebendieser wird übrigen NICHT durch den Zug der Seitenriemen belastet, (was in einem Rucksackforum von einem Unwissenden bemängelt wurde und mich fast davon abhielt, diesen Rucksack zu kaufen) da diese an den Regenschutzlaschen montiert sind, welche den Reissverschluss verdecken.
Die 5 Liter weniger Stauraum als beim High Peak merkt man minimal in der Breite - mir gefällt der leicht schmalere Schnitt der Nadel persönlich durchaus.

Jetzt zu einem Punkt der mich jedoch aufgeschreckt hat, ich hoffe mein Rucksack war ein Montagsobjekt und somit ein Einzefall:
(falls bei ihnen auch der Fall, lässt es sich aber in Minuten beheben)

ACHTUNG:
Bei mir waren die Aluminiumschienen 180° auf vertikaler Achse gedreht falsch eingesetzt!!
Das heisst, dass insbesondere der Beckengurt längst nicht seine volle Tragfähigkeit entfalten konnte, da er sich durch die falschherum eingesetzten Schienen nur sehr bedingt anschmiegen und somit das Gewicht nicht bestmöglich auf der Hüfte "lagern" konnte. Ebenfalls war dadurch der gesamte Rückenbereich des Rucksacks unnötig zu weit vom Rücken entfernt, was ebenfalls zu unnötiger Kraftanstrengung, schnellerer Ermüdung von vor allem unnötigen Schmerzen führen kann.
Ich empfehle also jedem, der seine Aluminiumschienen noch nicht an die Rückenform angepasst hat, (sollte sowieso generell getan werden) und somit diesen eventuellen Montagefehler nicht bemerkt hat, dies nachzuholen.
(Man kommt an diese Schienen heran, indem man den Beckengurt von dem großen Klettverschlussstreifen löst und ihn nach unten zieht. Damit zieht man gleichzeitig die Schienen aus ihrer Halterung rückseitig des Beckengurtes und kann sie nun vorsichtig aus dem restlichen Gestell herausziehen. Beschreibungen, in welcher Ausrichtung und wie die Schienen angepasst werden sollten, findet man zuhauf im Internet. Ein letzter Tip noch hier: immer nur eine Schiene einzeln herausnehmen, so sieht man immer, wie die Schienen am Rucksack befestigt sind und man verwechselt die Seiten nicht.)

Für mich ist die Nadel nach dem Beheben dieses Fehlers der Rucksack mit dem höchsten Tragekomfort, den ich jemals besessen habe.

16.11.2014

Gute Verarbeitung, Super Preis.

Bin total zufrieden. Sehr angenehmer Tragekomfort. Hoffe dass die Plastikschnallen ein Stück halten.Wahrscheinlich so günstig, weil die Farbe eher unschön ist :P

10.09.2014

Lässt keine Wünsche übrig.

Ich habe mir den Rucksack für eine vierwöchige Trekkingtour durch die USA gekauft und war positiv überrascht, dass der Rucksack exakt der Beschreibung entsprach. Er hat genügend Stauplatz für all die Klamotten, die ich benötigt habe. Auf der Heimreise war jeder Zentimenter vollgepackt und er wog etwas über 15 kg. Was mit den Gurten an Bauch und Brust aber recht gut zu bewältigen war. Dass das untere Fach abzutrennen ist, gefällt mir sehr gut. Am besten finde ich die vordere Öffnung des Rucksacks. Dadurch kam ich viel einfacher an alle Dinge und musste nicht erst den Rucksack dafür ausräumen. DIe Innenfächer eignen sich sehr gut, um Dokumente auf so einer Reise knickfrei zu transportieren und die Innentasche im Kopf ist auch sehr praktisch.
Den Regenschutz habe ich nicht genutzt.
Die Reißverschlüsse, Nähte und Verschlüsse sind sehr stabil. Sie zeigen auch nach vier Flügen und endlosem Auf-und Abziehen keinen Verschleiß.
Der Rucksack ist sehr einfach auf die Wunschgröße einzustellen und auch die Verschlussbänder lassen sich sehr gut anpassen.
Für mich als schmale, normal große Frau war der Rucksack perfekt und ich würde ihn jederzeit weiterempfehlen.

21.07.2014

Sehr guter Rucksack!

Ich war lange am Überlegen, welchen Trekking Rucksack ich mir für mein Jahr in Tansania kaufen sollte. Ich war in verschiedenen Fachgeschäften und habe mich beraten lassen, am Ende habe ich mich jedoch für diesen Rucksack entschieden. Warum?

Zum einen wollte ich nicht übermäßig viel Geld für ihn ausgeben. Natürlich sollte es auch nicht das billigste vom billigem sein, aber eben auch nicht gleich ein kleines Vermögen.
Ich muss auch sagen, dass ich nicht vorhatte, größere Bergtouren o.ä. zu unternehmen. Ich brauchte einen Rucksack, wo ich meine Habseligkeiten einfach Transportieren konnte und gleichzeitig die eine oder andere Reise unternehmen konnte. Und für diesen Zweck ist der Rucksack einsame Spitze!

Geliefert wurde er recht schnell und dann natürlich auch gleich ausgetestet. Die Verstellung der Polster und allem, war schon nicht so ganz einfach, da ich zum Teil erst falsche Einstellungen bemerkt habe, nachdem ich ihn voll beladen auf dem Rücken hatte. Bevor es also losgeht würde ich noch ein paar Mal mit dem Trekking Rucksack durch die Wohnung laufen um gegebenenfalls Veränderungen vornehmen zu können.

Positive ist mir in den letzten Monaten besonders folgendes aufgefallen:

1. Die Größenverstellung. Aber mal vorab, er hat nun einmal 60l. Sollte also eine Reise über 1 Woche oder ähnliches geplant sein, wäre eindeutig ein kleineres Exemplar ratenswert.
Ich habe mehrere größere Reisen unternommen (ca. 3 Wochen ). Durch die verschiedenen Fächer war es mir möglich, immer einen passenden Rucksack dabei zu haben und ich konnte auch immer das mitnehmen, was ich benötigte.

2. Das Duell Pack System: Wenn man sich einen solchen Rucksack zulegt sollte er auf jeden Fall dieses System vorzuweisen haben! Wenn er voll ist und man an Sachen von unten heran kommen möchte ist es sehr zum Vorteil und man bringt auch nicht gleich den gesamten Inhalt durcheinander. (Auch wenn man sich am Ende nicht für diesen Rucksack kauft, sollte man schauen, das es Öffnungen an verschiedenen Stellen gibt!)

3. Fächer. Der Rucksack verfügt über eine Vielzahl an Fächern. So ist es möglich sogar Papiere o. ä. bei der Rückwand zu verstauen ohne Angst haben zu müssen es am Ende nicht mehr lesen zu können. Auch gibt es noch eine weitere kleine Fachtasche etwas weiter oberhalb, ein Netz in dem "Deckel" und auch an den Seiten.

4. Trennung der Fächer. Die Trennung des Rucksacks geschieht durch einen Stoff, den man mit einer Kordel auf oder zu ziehen kann. Ich muss sagen, dass ich dies eher Positive fand, oder es mir zumindest nicht negative aufgefallen ist.

5. Tragegurt. hierdurch kann man den Rucksack auch schnell und einfach als Tasche umbauen. Besonders Praktisch fand ich dies, als ich geflogen bin!

Bei all den positiven Dingen, ist mir jedoch auch das ein oder andere aufgefallen, was ich nicht so gut finde.

1. Der Regenschutz. Durch die große Verstellbarkeit des Rucksackes passt die Hülle nur, wenn der Rucksack nicht übermäßig voll oder leer ist. Es ist nicht weiter schlimm wenn die Hülle zu groß ist weil der Rucksack eher leer ist, jedoch stört es wenn er vollkommen ausgelastet ist, denn dann reicht der Regenschutz nicht! (ich habe mir z.B. einen zweiten Regenschutz gekauft)

Noch andere Dinge die mir aufgefallen sind (oder eben nicht):

- die Nähte sahen gut aus, und auch nach einem Jahr Nutzung ist sehe ich noch keine aufgeplatzten Nähte.
- ich bin recht klein (162 cm.) Trotzdem passt der Rucksack. Vollbeladen wäre ich jedoch fast hintenüber gefallen (ca. 17 kg). Dies lag aber wohl nicht am Rucksack.
- Zu den ganzen Schlaufen und so weiter die an dem Rucksack befestigt sind, kann ich leider nichts sagen, weil ich sie nicht benutzt habe.

Fazit:

ich würde diesen Rucksack immer wieder kaufen. In dem letzten Jahr war er mein Begleiter hier in Tansania und hat mich nicht im Stich gelassen ;)

11.02.2014

Der Wanderrucksack ist ok

Oragne ist zu hell. Wird schnell dunkel, da es dreckig wird. Alles haelt aber gut. Den Rucksack traegt man aber zu hoch. Das eine Ende ist ueber dem Kopf.Haette etwas weiter runter besser gepasst. Nicht viel Stauraum. Jedenfalls dachte ich, dass mehr reinpasst. Das scheinen mir eigentlich nicht die richtigen Masse zu sein! Keine Ahnung, aber mehr Stauraum erforderlich!

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen